18. Januar 2012

„After – Work – Küche“

AOK – Gesundheitszentrum Schwäbisch Hall

Zusammen mit Frau Christina Eberlein von der AOK haben die Unternehmerfrauen leckere Rezepte für die „After-Work-Küche“ zubereitet.

 

Begonnen wurde mit einem fruchtigen Cocktail bevor die Frauen ans Werk gingen.

 

Wir ließen uns die zubereiteten Gerichte wie: Chicoréesalat, Petersilienwurzelsuppe, Reissalat, Seelachs mit Haube, Hähnchenbrust, Hack-Tomaten-Bällchen, Kartoffelpizza, Tagliatelle mit Walnusssauce und zum Abschluss Grießquark mit Himbeeren schmecken.

 

Auch das Aufräumen der Küche war gemeinsam schnell erledigt.

13. März 2012

Jahreshauptversammlung  mit Wahlen

Nach der Begrüßung und einem kurzen Jahresrückblick durch
Petra Wurst überbrachte Herr Günter Pasker (stv. Geschäftsführer der Handwerkskammer Heilbronn) Grußworte und sprach über den Stellenwert der Unternehmerfrau im Handwerksbetrieb.                                 

 

Die Landesverbandspräsidentin Ruth Baumann übernahm die Wahlleitung.

Neu zu besetzen waren die Aufgaben:
Kassiererin und stv. Schrftführerin. Hier wurden Marita Ockert und Sabine Philipp einstimmig gewählt. Petra Wurst, Wiebke Bißwanger, Claudia Gießler und Heike Bronner wurden in ihren Ämtern ebenfalls einstimmig bestätigt. Ausgeschieden sind die langjährige Kassiererin Gerda Hägele und die stv. Schriftführerin Elfriede Laber. Petra Wurst bedankte sich bei beiden mit einem Gutschein für das Schloss Friedrichsruhe.

 

Danach berichtete Ruth Baumann über ihre Aufgaben  im
Landesverband – sie setzt sich zu unserem Wohl unter anderem für die
Überprüfung der GEZ-Gebühren und Vergabepraktiken bei der öffentlichen Hand ein.

Auf Grund ihres Engagements wurde sie auch als Wahlfrau für die Wahl des Bundespräsidenten nominiert.

Bild links: Petra Wurst mit den Gästen Ruth Baumann und Günter Pasker

Bild rechts: Verabschiedung Elfriede Laber und Gerda Hägele

08.05.2012

Humorcoaching

Einmal am Tag herzhaft lachen – warum lachen wir nicht gleich am Morgen, dann brauchen wir nicht den ganzen Tag daran zu denken.


Die drei Stunden mit Humor-Coach Michael Falkenbach vergingen wie im Flug.

 

Über uns selber lachen, aus Alltagsgegenständen neue Erfindungen präsentieren, Witze vorlesen oder sich den Frust von der Seele lachen, kein Themenbereich kam zu kurz.

Besuch der Fa. Adolf Würth GmbH & Co. KG

Herr Martin Schäfer, Geschäftsführer der Adolf Würth GmbH & Co. KG begrüßte uns im Sudhaus.

Nach Informationen über die weitere Firmenentwicklung und die Visionen übergab er das Wort an Herrn Tobias Wenninger, der das Tochterunternehmen Würth Modyf vorstellte.

Wie vielfältig das Programm und die Anwendungsbereiche der Produkte sind, war uns Unternehmerfrauen bis zu diesem Zeitpunkt nicht bewusst.

 

Anschließend durften natürlich die Führung durch die gerade erst eröffnete Ausstellung „Mexicanidad“ in der Kunsthalle Würth sowie die Besichtigung der Hohlbein-Madonna in der Johanniterkirche nicht fehlen.

 

Zusammen mit Frau Doris Schutera, die für die gelungene Organisation zuständig war, durften wir noch das Abendessen auf der Dachterrasse des Sudhauses genießen.

Besuch bei der Agentur für Arbeit in Schwäbisch Hall

 

Am 19. Juli 2012 waren die Unternehmerfrauen kurzfristig zur Veranstaltung bei der Agentur für Arbeit in Schwäbisch Hall eingeladen.

Die verschiedenen Teamleiter stellten ihre Arbeitsbereiche vor.

Herr Geschäftsführer Eberhard Rinker (links oben)  hatte aktuelle Zahlen bezüglich des Arbeitsmarktes Schwäbisch Hall für uns dabei und stellte die verschiedenen Teamleiter vor.

Herr Emilio Petricca (rechts unten) vom Arbeitgeber-Service hatte Informationen über Fördermöglichkeiten für Arbeitgeber für uns vorbereitet.

Herr Christian Eydam (links unten) ist Qualifizierungsbeauftragter. Hier gab es Ausführungen zum Thema WeGebAU und Qualifizierungsberatung in den Betrieben.

Frau Susanne Ehrmann (oben rechts) ist Beauftragte für Chancengleichheit und stellte unter anderem ihre Infoveranstaltungen für BerufsrückkehrerInnen sowie die BiZ & DONNA Veranstaltungsreihe vor.

Interessant war für uns auch das Thema von Frau Kwasniok (oben mitte), die Teamleiterin des Bereiches Reha/SB ist.

Nach der Veranstaltung finden wir nun leichter den direkten Kontakt mit den für uns zuständigen Teamleitern

10.09.2012
„Achtsamkeit im Hier und Jetzt“

 

Die Veranstaltung mit Regina Tessarzik, Gesundheitsberaterin der IKK classic, zum Thema „Achtsamkeit im Hier und Jetzt“ war sehr gut besucht.

Leitthema:

Wenn ich gehe – gehe ich

Wenn ich laufe – laufe ich

Wenn ich esse – dann esse ich

Nicht das Multitasking, sondern das bewusste Tun sind das Ziel um Ruhe und Abstand zu
gewinnen, wachsamer zu werden und achtsamer zu sein.

Die Teilnehmerinnen waren zum Mitmachen aufgefordert und mit Begeisterung dabei,
wie bei der abschließenden Feedback-Runde zu entnehmen war.

01.10.2012

Erste Hilfe im Betrieb

 

Kurzweilig und sehr informativ übermittelte Herr Karl-Eugen Altdörfer den anwesenden Unternehmerfrauen das Thema „Erste Hilfe“.

Ob im Betrieb oder unterwegs  hofft jede, dass sie nicht gefordert ist.

Wie wichtig es ist, im Ernstfall schnell und richtig zu handeln ist jedoch allen im Bewusstsein.

 

Von der Unfallsicherung, Einbeziehung weiterer Helfer, erste Maßnahmen, Anforderung von professionellen Helfern sowie auch die Erst-Versorgung von betrieblichen und häuslichen Unfällen reichten die Informationen.

 

Die anwesenden bedanken sich nochmals herzlich bei Herrn Altdörfer.

14.11.2012 

Betriebsbesichtigung Fa. Kärcher

Hoch interessant war für die Unternehmerfrauen der Besuch bei der Firma Kärcher. Frau Alexandra Kuchenbrod informierte über den Werdegang der Firma von der Firmengründung bis heute.

Beim Rundgang durch die Produktion gab es Erklärungen zu den verschiedenen Arbeitsabläufen und Qualitätssicherungsmaßnahmen.

Zum Abschluss wurden noch verschiedene Hausgeräte vorgeführt, die uns den Alltag erleichtern sollen.

05. 12. 2012

Jahresausklang

Zum Jahresabschluss trafen sich die Unternehmerfrauen noch zum Adventskaffee im Cafe Thymian in Vellberg.

 

Frau Zoller von der Buchhandlung Zundelfrieder stellte uns noch eine Vielzahl an Büchern vor und sorgte so für Ideen für die letzten Weihnachtsgeschenke.

Die Auswahl reichte von Romanen über Krimis, Bildbänden und Kochbüchern bis zu Biographien und Weihnachtsbüchern.

 

Wir wünschen nun allen besinnliche Weihnachtstage und freuen uns auf zahlreiche Teilnahme an den geplanten Veranstaltungen in 2013.